Miley Cyrus – Ungebändigt höchst erfolgreich, CAN’T BE TAMED direkt auf Platz 4 in die Charts

Mit gerade einmal 17 Jahren ist Miley Cyrus nicht nur einer der erfolgreichsten Teenager im Showbusiness, sondern hat auch den Sprung vom Kinderstar („Hannah Montana“) zur ernst zu nehmenden jungen Künstlerin geschafft: Auf ihrem neuen Album „Can’t Be Tamed“ zeigt sich Cyrus als junge Frau, die genau weiß, was sie will. „Can’t Be Tamed“ steigt auf Platz #4 in die deutschen Albumcharts ein – ihr bisher höchster deutscher Charterfolg!

Innerhalb von vier Jahren hat Miley Cyrus den Fans auf der ganzen Welt als „Hannah Montana“ in der gleichnamigen TV-Serie den Kopf verdreht und sich in die absolute Superstar-Liga gespielt und gesungen. Sie gewann noch vor ihrem 17. Geburtstag insgesamt fünf Nick Kids’ Choice Awards, zwei Bravo Ottos (Gold und Silber), den MTV Movie Award für den Besten Song („The Climb“), zahlreiche weitere Preise wie den People Choice Award und den Young Artist Award sowie internationale Gold- und Platin-Auszeichnungen. Sie hat bereits zehn Teen Choice Awards gewonnen und ist aktuell für vier weitere Trophäen nominiert! Die Medien feiern Miley Cyrus als Teenager-Phänomen, und sie ist einer der erfolgreichsten Teenager-Stars der Welt!

Mit ihrem neuen Album „Can’t Be Tamed“ steigt Miley Cyrus diese Woche direkt auf Platz #4 der Media Control Charts ein! Ihr bisher höchster Charterfolg in Deutschland!

Nach „Breakout“, ihrem ersten Soloalbum und der EP „The Time of Our Lives“, die beide in Deutschland Goldstatus erreichten, hat die Tochter von Sänger Billy Ray Cyrus ihr neues Album „Can’t Be Tamed“ veröffentlicht und den Schritt zum Neuanfang gewagt. Verspielt und selbstbewusst zeigt sie viele Facetten und macht eines ganz deutlich: Mit 17 Jahren weiß diese junge Künstlerin schon genau, was sie will. Die letzte Folge von „Hannah Montana“ ist abgedreht und Miley Cyrus startet mit einem neuen Kapitel ihrer unglaublichen Karriere durch! Bei „Can’t Be Tamed“ arbeitete Miley Cyrus mit Produzent und Songwriter John Shanks zusammen, der u.a. mit Melissa Etherigde, Bon Jovi und Sheryl Crow im Studio war.

Die Fans und die einschlägige Presse geben Miley recht und machen Ihr Mut, sich weiterhin so selbstbewusst und erwachsen zu zeigen. So titelte die BILD gerade erst letzte Woche „Miley Cyrus – Süß war gestern“ und beendet die kontroverse Diskussion darüber ob und wie sexy sich Miley heutzutage zeigen sollte/dürfte mit Worten wie „Zu sexy, hieß es! Wir fragen: Warum? Sie arbeitet viel und hart, verdient 20 Millionen im Jahr, lebt allein in ihrer 2,5-Millionen-Villa. Warum sollte sie nicht selbst entscheiden, was sie anzieht. Süß war gestern!“

Bulk Email Sender