IdeenExpo vom 27.08. – 04.09.2011

Vom 27. August bis zum 4. September 2011 findet täglich von 9 bis 18 die dritte IdeenExpo Uhr auf Messegelände Hannover in der Halle 9 statt. Auf 60.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche soll unter dem Motto „Deine Ideen verändern“ das naturwissenschaftlich-technisches Interesse bei Kindern und Jugendlichen geweckt und vertieft werden. Dabei sollen Spaß und Abwechslung über Interaktion, Live-Experimente, Workshops und Bühnenshows nicht zu kurz kommen. N-JOY präsentiert jeweils Abends nach den spannenden Tagen hochkarätige und angesagte Musikacts: Jan Delay, Culcha Candela, Juli, Bourani und Neoh werden jeweils für einen stimmungsvollen Höhepunkt des Tages sorgen.

Angesprochen werden sollen junge Menschen, die kurz vor der Berufs- oder Studienwahl stehen, aber auch Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren, Eltern, Großeltern und Lehrer.

2009 begeisterte die IdeenExpo bereits über 280.000 Besucher. Auch in diesem Jahr ist der Eintritt zur IdeenExpo mit all ihren Angeboten kostenlos.

Zur IdeenExpo präsentiert das junge NDR Radioprogramm N-JOY Top-Stars auf dem Plaza-Gelände. N-JOY Moderator Andreas Kuhlage holt Jan Delay, Andreas Bourani, Juli, Neoh und Culcha Candela auf die Bühne vor Messehalle neun. Die genauen Anfangszeiten werden demnächst auf www.ideenexpo.de bekannt gegeben. Auch zu den Konzerten ist der Eintritt frei!


Sonnabend, 27. August

Culcha Candela

Ihr Name ist Programm: Culcha Candela vereinen den Background von vier Kontinenten zu einem Reggae-HipHop-Crossover-Partysound. Auch bei ihren Auftritten fackeln die Berliner mit ihren Hits „Hamma!“, „Ey DJ“, „Monsta“, „Move It“ und „Berlin City Girl“ ein kulturelles Feuerwerk ab. Insgesamt 1,6 Millionen verkaufte Tonträger, Gold- und Platinauszeichnungen und ein Nummer-Eins-Hit sind die beeindruckende Bilanz von Culcha Candela.

Daneben fördert und engagiert sich die Band für internationale Hilfsprogramme wie Africa Rise, Action Kidz oder die UN-Milleniumskampagne.

Neoh

Für energiegeladene Rockmusik mit mehrstimmigem Gesang steht die Band Neoh. Zwar noch ohne Plattenvertrag aber mit einer gehörigen Portion Power bringt die Gießener Band ihre Songs auf die Bühne. Als Support für Silbermond, Stefanie Heinzmann und Jennifer Rostock konnte die Band um Frontfrau Fee Mietz überzeugen. Mit mehr als 100 Konzerten erspielte sich Neoh bislang eine große Fangemeinde.

 

Freitag, 2. September

Juli

Mit ihrem aktuellen Album „In Love“ gelingt der Band Juli der Spagat zwischen Melancholie und Euphorie. Treibende Beats und elektronische Sounds treffen auf rhythmische Gitarren und hymnische Melodien. „Wir haben auf dem neuen Album Mittel und Wege gefunden, Themen, die uns als junge Erwachsene beschäftigen, adäquat anders anzugehen und auszudrücken.

Sowohl die Sprache hat sich weiterentwickelt als auch die musikalischen Ausdrucksformen“, sagt Frontfrau Eva Briegel. Dass die neuen Stücke wie „Elektrisches Gefühl“, „Immer, wenn es dunkel wird“ und „Süchtig“ neben den Hits „Perfekte Welle“, „Geile Zeit“ und „Dieses Leben“ funktionieren, zeigt die Band bei ihren Live-Konzerten.

Andreas Bourani

Eingängige Melodien, klare Arrangements und einprägsame Texte – mit dieser Mischung überzeugt das neue deutschsprachige Songwriter-Talent Andreas Bourani. Seine erste Single „Nur in meinem Kopf“ wurde zum Überraschungshit des Frühjahrs. In seiner Band hat der 27-Jährige mit Julius Hartog (Sarah Connor), Arne Augustin (Nena) sowie Ralph Rieker und Jürgen Stiehle (beide Die Happy) hochkarätige Musiker versammelt. „Bei Live-Konzerten will ich Energie vermitteln, Leute dazu inspirieren, an sich zu glauben und ihr Ding durchzuziehen“, so Bourani.

 

Sonnabend, 3. September

Jan Delay

Wo er hinkommt, ist Disko angesagt: Jan-Philipp Eißfeldt aka Jan Delay bringt sein Publikum zum Tanzen. Mit seiner Band Disko NO. 1 ist eine hervorragende Live-Performance garantiert. „Oh Johnny“, „Klar“, „Türlich, türlich“, „Feuer“, „Disko“ und „Hoffnung“ – seine funkig-souligen Songs fangen den Vibe der 70er- und frühen 80er-Jahre ein und verbinden Zeitgemäßes mit Zeitlosem. Dabei zielen sie immer auf Beine, Herz und Verstand. Wie auch der Vorgänger „Mercedes Dance“ erreichte das Folgealbum „Wir Kinder vom Bahnhof Soul“ Platz eins der deutschen Charts.

Webseite: www.ideenexpo.de

 

Bulk Email Sender