KAMELOT EUROPEAN TOUR 2012

Große Erwartungen und ein kleines Risiko

Am 17.11.2012 gastierte Kamelot auf ihrer diesjährigen Silverthorn-Tour in der Music Hall in Geiselwind und leistete sich dabei den Luxus von drei Supportbands, die allesamt, das gleich vorne weg, einen super Job machten.

Blackguard
Angetrieben von ihrer Schlagzeugerin Justine Éthier zeigte Blackguard von Anfang an, warum man die Kanadier als Opener verpflichtet hat. Die musikalisch härteste Kombo des Abends um Sänger Paul Zinay brachte das Publikum sofort auf Betriebstemperatur.

Triosphere
Nach kurzer Umbauphase folgten darauf die Norweger um Bassistin/Sängerin Ida Haukland, denen es ohne Probleme gelang, die Stimmung mit deutlich melodischerem Metal weiter aufzuheizen.

Xandria
Es folgte das erste wirkliche Highlight des Abends. Bereits die ersten Töne des Openers „Valentine“ zeigten, warum Xandria in ihrer Liga zu Recht oben mitspielen. Mit klassisch ausgebildeter Stimme, die jeglichem Genre-Vergleich standhält, spielte Xandria vorwiegend Songs vom aktuellen “Neverworld’s End” Album.
Auch bei Xandria gab es einen kurzfristigen Musikerwechsel: Lance Christensen am Bass fügte sich nahtlos ein.
Mein Fazit: tolle Frau, tolle Stimme und (wie ich beim Meet’n’Greet nach der Show feststellen durfte) sympathische, coole Musiker!

Kamelot
Der Headliner! Und was für einer….
Nicht nur in der jüngeren Vergangenheit sorgte der Wechsel eines Sängers (und so mancher Sängerinnen 😉 ) für große Diskussionen unter den langjährigen Fans einer Band.
Tommy Karevik hat diese Diskussionen garnicht erst aufkommen lassen. Sowohl auf der aktuellen CD „Silverthorn“ als auch live konnte er alle Erwartungen erfüllen! Gestenreich mit beeindruckender Mimik bestand er mühelos die vielen Klassiker der Band aus zwei Jahrzehnten. Hier war es sicherlich hilfreich, daß Tommy schon häufiger als Gastmusiker mit Kamelot auf der Bühne stand.
Die Band wirkte perfekt eingespielt, „gefehlt“ hat wohl keinem Fan etwas.
Kamelot brannte ein Feuerwerk an Hits ab und nach „Forever“ und „Karma“ endete ein toller Konzertabend würdig mit der Hymne „March of Mephisto“…

Geiselwind war wieder eine Reise wert!
Vielen Dank von Music2U…

Bulk Email Sender