Brainstorm & M.I.GOD.

Schrieb ich in der Vorberichterstattung etwas von „fränkisch-schwäbischen Metalfest“? Ganz so übertrieben war das garnicht.
Auf der einen Seite der smarte Franke Max Chemnitz und seine Mannen von M.I.GOD., auf der anderen Seite die charmante Stuttgarter Quasselstrippe Andy B. Franck und seine aus Gerstetten bei Heidenheim stammenden PowerMetaller!

Den Anfang machten M.I.GOD., die den Nürnberger Club Underground in der Rockfabrik mächtig aufheizten!
Starke Gitarrenarbeit von Georgios “Jiorgo” Papaliakos und Uli Holzermer, unterstützt vom druckvollen Gespann Matt Weber (Bass) und Andreas Ungerer (Drums), prägen den modernen Rockstil der Nürnberger. ProgRock/Metal vom Feinsten!
Ich gebe zu, ich mag die Jungs einfach und nach wiederholtem Besuch ihrer Konzerte gibt es kaum eine Band, der ich so sehr mal die richtig großen Bühnen wünsche! Einfach mal reinhören bei http://www.migod.de/, dort ist die aktuelle CD komplett zu hören!

Diese großen Bühnen kennen BRAINSTORM bereits. In über zwanzig Jahren rockten sie so manches Festival (Bilder KnockOut 2012)  sowie bei europaweiten Headliner-Touren. Auch Brainstorm spielen seit jeher mit zwei Gitarristen (Torsten Ihlenfeld, Milan Loncaric), Bassist Antonio Ieva sowie Dieter Bernert am Schlagzeug. Mit dezenten Hinweisen auf das am 14.4.14 erscheinende neue Album, auf das es einen Vorgeschmack gab, begeisterten vor allem die Hymnen aus der Zeit seit Andy B. Frankhs Einstieg.
Brainstorm zeigten einmal mehr, daß Metal nichts mit bösen Buben, wilder Schminke oder anderer antiquierter Heavy-Klischees zu tun hat, sondern einfach Spaß macht.

Und so zeigt auch das Abschlußbild, daß es sowohl bei den Zuschauern, als auch bei den Musikern selbst einfach um gute Laune und um starke, harte Musik ging!

IMG_6593_preview

Danke Rockfabrik!

Matt Bischof

Bulk Email Sender