DELAIN : die HUMAN CONTRADICTION TOUR 2015

Delain_Tourflyer+AD_Clean_A5_Flyeralarm_PRINTMünchen, Backstage 2.11.2015

Symphonic Power-Pack XXL !

So in etwa darf man das Paket nennen, daß DELAIN zu ihrer Europa-Headliner Tour geschnürt haben.
Mehr Frauen-Power geht kaum!

Den Anfang machten die Finnen von AMBERIAN DAWN. Sie interpretieren auf ihrem mittlerweile siebten Album Symphonic Metal etwas Musical-lastiger und ganz ehrlich, manche Harmonien ihres aktuellen Albums „Innuendo“ erinnern mich bisweilen an DIE skandinavische  Band schlechthin und das meine ich absolut positiv: ABBA! Wer es mir nicht glaubt, hört sich mal „Ladyhawk“ oder „The Court Of Mirror Hall“ an. Neu-Sängerin Capri Selo macht dabei eine gute Figur und besteht ihre erste Tour sehr routiniert.

Stichwort Routine: es gibt wohl keine Sängerin in diesem Sektor, die routinierter die Bühne beherrscht als Anneke Van Giersbergen. Seit 1994, als sie bei THE GATHERING begann, macht sie Konzertshows zu Erlebnissen. 2014 tat sie sich für THE GENTLE STORM mit Arjen Lucassen (AYREON) zusammen und nahm das Album „The Diary“ auf. Arjen Lucassen ist bei der Tour nicht mit dabei, dafür mit Ferry Duijsens und Merel Bechtold zwei andere erstklassige Gitarristen. Gemeinsam mit Gastsängerin Marcela Bovio (STREAM OF PASSION) lieferten THE GENTLE STORM eine Headbanger-Show der Extraklasse ab, die nur so vor Energie und Dynamik strotzte! Keine Frage: Anneke ist eine der ganz Großen!

Die Messlatte war damit für DELAIN natürlich schon mal sehr hoch gelegt und die Frage war durchaus erlaubt, ob der Headliner das überhaupt würde toppen können. Die Frage wurde schnell beantwortet: die 6-köpfige Band (wie Anneke aus den Niederlanden)  nahm den Schwung der Vorbands mit auf und rockte bis kurz vor Mitternacht. Die Touren mit WITHIN TEMPTATION oder SABATON haben die Symphonic Metaller wahrlich reifen lassen. Frontlady Charlotte Wessels, nicht nur eine der nettesten Sängerinnen in der Szene, hatte die Menge im vollen Backstage absolut im Griff, unterstützt von Martijn Westerholt (key), Otto Schimmelpenninck (b), Ruben Israel (dr) und vor allem den Gitarristen Timo Somers und Merel Bechtold. Merel Bechtold? Ja, sie konnte von der Bühne garnicht genug bekommen und spielte neben ihrem eigentlichen DELAIN-Set ja bereits bei THE GENTLE STORM komplett mit.
Neben einem Song vom 2016 erscheinenden neuen Album, präsentierte DELAIN vowiegend Songs vom aktuellen Longplayer „The Human Contradiction“. Höhepunkt des Abends war allerdings – wie sollte es anders sein – „We Are The Others“, die DELAIN Hymne, die von Publikum lautstark mitzelebriert wurde.

Ein großer Konzertabend ging spät in der Nacht zu Ende!

Matt Bischof
www.mattbischof.de

 

Bookmarken
  • Facebook
  • Digg
  • Twitter
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Yigg
  • Mixx
  • Fleck
  • LinkArena
  • LinkedIn

Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Bulk Email Sender