„Das Gold von morgen“ war in Augsburg

ALEXA FESER, Augsburg Spectrum, 23.11.2015

Auf ihrer Tour durch Deutschland machte ALEXA FESER Halt im SPECTRUM CLUB in Augsburg. Manch einer mag die Singer/Songwriterin aus dem Hessischen vom Grand Prix Vorentscheid kennen. Mit einer ungewöhnlichen live-Show, mal tanzend im Publikum, mal mit Blind Date mit einem Konzertbesucher, sorgte sie von Anfang an dafür, dass wohl viele Besucher dieses Abends zukünftig wiederkommen werden. Heutzutage fragt man gern nach Authenzität und ehrlicher Show: nun, da muß sich jeder selbst ein Bild und weitergehend Gedanken dazu machen, in puncto Texte möchte ich das „Singer/Songwriter“ aber noch um das Wort „Storyteller“ erweitern. Hier trifft Alexa Feser definitiv mit jedem Vers ins Schwarze, da klingt viel Erlebtes mit. Die Lieder regen zum Nachdenken an, auch über sich selbst, da erreichte die Wahl-Berlinerin mit ihrer Wortgewandheit wohl jeden im Raum.

„Das Glück nicht mehr zu suchen ist für manche schon das Glück“

Bemerkenswerterweise oder eben genau aus diesem Grund war der Anteil weiblicher Besucher deutlich höher als der männliche. Man tanzte und träumte, erinnerte sich an ähnliche Erlebnisse immer wieder untermalt von Alexas eigenen Anekdoten vom Tourleben, die sie am Konzerttag noch in die Augsburger Unfallklinik brachten.
„Wir sind hier“ war auf jeden Fall Leitspruch des Abends. „Es könnte sein…“, daß ich auch beim nächsten Konzert in unseren Breitengraden wieder dabei sein werde. Danke Alexa für dieses Konzert! „Das Gold von morgen“ lag tatsächlich an diesem Abend in Augsburg, welch ein „Glück“.

 

Matt Bischof
www.mattbischof.de

Bookmarken
  • Facebook
  • Digg
  • Twitter
  • MySpace
  • MisterWong.DE
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Yigg
  • Mixx
  • Fleck
  • LinkArena
  • LinkedIn

Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Bulk Email Sender