Spend the Night with Alice Cooper 25.11.2017 Ludwigsburg

Review Spend the Night with Alice Cooper 

(english Version below)

Auf der Autobahn Richtung Ludwigsburg herrscht dank der Baustellen Stau. Und am Ort des Geschehens angekommen ist auch die hauseigene Tiefgarage der MHP Arena voll. Auf geht’s und weiter nach einer Parkmöglichkeit suchen. Endlich im Parkhaus vom Bahnhof einen Platz gefunden und dann ab zum Einlass. Zum Glück habe ich eine Stunde Puffer für solche „Ereignisse“ eingerechnet. Einigermaßen rechtzeitig betrete ich und meine Begleitung die Halle. Dort treffe ich viele bekannte Gesichter und alle strahlen. Die Vorfreude ist ihnen regelrecht ins Gesicht geschrieben.

Der Konzertabend beginnt mit Thunder. Die britischen Hardrocker sind seit 1989 aktiv (mit 2 Unterbrechungen). Ich wurde dank meines Bruders auf sie aufmerksam. Ich habe mir damals ihr zweites Album „Laughing on Judgement Day“ zugelegt und mich sofort in die Band verliebt. Mit ihren unverwechselbaren Hits wie „River of Pain“, „Higher Ground“ und „Love walked in“ zeigten sie dem Publikum dass hier eine grandiose Liveband auf der Bühne steht. Thunder sind schon das zweite mal im Package mit Alice Cooper unterwegs und ich muss sagen: Dieses Paket ist traumhaft! Ich hätte den Jungs noch gerne länger zugehört, aber jetzt wird es Zeit für Onkel Alice.

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“475″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“100″ thumbnail_height=“75″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“0″ number_of_columns=“2″ ajax_pagination=“1″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“0″ slideshow_link_text=“[Zeige als Diashow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Die Bühne ist komplett vehüllt mit einem Vorhang auf dem die Augen von Alice Cooper (mit Spinnen in den Augenhöhlen) abgebildet sind. Es erklingt ein gesprochenes Intro, der Vorhang fällt und der Meister betritt, begleitet von einem Funkenregen, die Bühne. Als erster Song bringt „Brutal Planet“ die Zuschauer gleich in Wallung. Und wenn man an zweiter („No more Mr. Nice Guy“) und dritter Stelle („Under my Wheels“) der Setlist gleich unsterbliche Klasssiker des eigenen Repertoires bieten kann, dann will das schon was heißen. Überhaupt kommen heute so ziemlich alle Hits des Schock-Rock Meisters zum Zuge. Das Publikum ist begeistert und die Band ist faszinierend. Alice Cooper hatte schon immer ausgezeichnete Musiker um sich versammelt. Doch diese Bandkonstellation ist schon besonders. Der Meister selber ist gut bei Stimme, man merkt im sein reifes Alter weder beim Singen noch beim Acting auf der Bühne an. Die beiden Gitarristen Ryan Roxie (Slash´s Snakepit) und Tommy Henriksen (Warlock, Meat Loaf) sind die Haudegen der Band. Die Gitarristin Nita Strauss beeindruckt mit wilden Posen und tollen Solis und hat ihren Spitznamen „Hurricane Nita“ mehr als verdient. Bassist Chuck Garric (Beastö Blancö) könnte mit seinem Charisma alleine die Halle füllen. Und dann zaubert ganz lässig Drummer Glen Sobel (Impellitteri, Saga) ein Kunststück nach dem anderen aus dem Hut. Alice wird bei „Feed my Frankenstein“ in eine Maschine gesteckt um als überdimensionaler „Franken-Alice“ den Song zu beenden. Beim Song „Killer“ wird der Sänger auf der Bühne mit einer Guillotine geköpft. Die Show ist ein Spektakel, die Musiker sind grandios.
Setlist:
1. Brutal Planet
2. No More Mr. Nice Guy
3. Under My Wheels
4. Department of Youth
5. Pain
6. Billion Dollar Babies
7. The World Needs Guts
8. Woman of Mass Distraction
9. Guitar Solo (Nita Strauss)
10. Poison
11. Halo of Flies
(with drum solo)
12. Feed My Frankenstein
13. Cold Ethyl
14. Only Women Bleed
15. Paranoiac Personality
16. Ballad of Dwight Fry
17. Killer
18. I Love the Dead
19. I’m Eighteen
Zugabe:
20. School’s Out

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“476″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“100″ thumbnail_height=“75″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“0″ number_of_columns=“2″ ajax_pagination=“1″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“0″ slideshow_link_text=“[Zeige als Diashow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Danke an Chuck für das ermöglichen der Fotografie. Und als das schon nicht beeindruckend genug gewesen wäre durfte ich dank Paco Agency Gmbh auch noch die Musiker und den Meister selber treffen. Was für ein grandioser Abend. Ich liebe es!

Text und Bilder: Tobias Vogel

https://www.facebook.com/tobisworldofrockandmetal/

https://www.instagram.com/tobisworldofrockandmetal/

 

________________________________________________________________________
Review Spend the Night with Alice Cooper

On the highway towards Ludwigsburg there is congestion thanks to the construction sites. As we arrived at the scene of the incident, the hotel’s own underground parking lot of the MHP Arena is full. Let’s go and look for a parking space. Finally found a place in the parking garage of the train station and then to the inlet. Luckily I have an hour buffer for such „events“ included. In time, me and my companion enter the hall. There I meet many familiar faces and they all smiled. The anticipation is literally written on their faces.

The concert starts with Thunder. The British hard rockers are active since 1989 (with 2 interruptions). I became aware of them thanks to my brother. I bought their second album „Laughing on Judgment Day“ and immediately i fell in love with the band. With their glorious hits like „River of Pain“, „Higher Ground“ and „Love walked in“, they showed the audience that there is a mafnificient live band on stage. Thunder tours with Alice Cooper for the second time and I have to say: This package is fantastic!
I would have liked to hear the boys longer, but now it’s time for Uncle Alice.

The stage is completely filled with a curtain which shows the eyes of Alice Cooper (with spiders as his eyes). A spoken intro, the curtain falls and the master enters, accompanied by a shower of sparks, the stage. As the first song „Brutal Planet“ brings the audience in the right mood. And if you can offer immortal classics of your own repertoire second („No more Mr. Nice Guy“) and third place („Under my Wheels“) of the setlist, then that means something. In fact, pretty much all the hits of the shock-rock master come into play today. And the band is fascinating. Alice Cooper has always had excellent musicians around. But this band constellation is special. The master himself is good at voice, no signs of age neither singing nor acting on stage. The two guitarists Ryan Roxie (Slash’s Snakepit) and Tommy Henriksen (Warlock, Meat Loaf) are the warriors of the band. The guitarist Nita Strauss impresses with wild poses and great solos and has more than earned her nickname „Hurricane Nita“. Bassist Chuck Garric (Beastö Blancö) could fill the hall alone with his charisma. And then casually conjures up drummer Glen Sobel (Impellitteri, Saga) and leave me spechless with his palying. Alice is put into a machine at „Feed my Frankenstein“ to finish the song as oversized „Franken-Alice“. In the song „Killer“, the singer is beheaded on stage with a guillotine. The show is a spectacle, the musicians are simply fantastic.

Setlist:
1. Brutal Planet
2. No More Mr. Nice Guy
3. Under My Wheels
4. Department of Youth
5. Pain
6. Billion Dollar Babies
7. The World Needs Guts
8. Woman of Mass Distraction
9. Guitar Solo (Nita Strauss)
10. Poison
11. Halo of Flies
(with drum solo)
12. Feed My Frankenstein
13. Cold Ethyl
14. Only Women Bleed
15. Paranoiac Personality
16. Ballad of Dwight Fry
17. Killer
18. I Love the Dead
19. I’m Eighteen
Encore:
20. School’s Out

Thanks to Chuck for enabling photography. And as that would not have been impressive enough, thanks to Paco Agency Gmbh, i was also allowed to meet the musicians and the master himself. What a glorious evening. I love it!

Text and Pictures by: Tobias Vogel

https://www.facebook.com/tobisworldofrockandmetal/

https://www.instagram.com/tobisworldofrockandmetal/

Bulk Email Sender