Review Warwick/Johnson Riffelhof Burgrieden 23.09.2018

Review Warwick / Johnson Sonic Acoustic Attack Tour

23.09.2018 im Riffelhof Burgrieden

 

Ich war mal wieder im Riffelhof, meinem zweiten Wohnzimmer. Marc und Susi hatten ein ganz besonderes musikalisches Highlight auf dem Programm. Schade das sich nicht so viele Besucher eingefunden haben. Diejenigen die zu Hause geblieben sind, haben definitiv was verpasst.

Ricky Warwick und Damon Johnson verbindet so einiges. Sie waren beide bei den legendären Thin Lizzy. Aus ihrer Liebe zu genau dieser Musik gründeten sie gemeinsam mit Scott Gorham die Black Star Riders. Und da die zwei auch so hervorragend miteinander harmonieren, machen sie einfach mal eine Akustik Tour. Toller Gedanke. Die beiden Musiker ergänzen sich sowohl mit ihrem Gitarrenspiel als auch mit dem Gesang. Es werden Songs dargeboten von Thin Lizzy, den Black Star Riders, Brother Cane und von The Almighty. Dazu kommt auch Solomaterial der beiden Musiker. Da Johnson schon Gitarrist bei Alice Cooper war wird dieser mit „I´m Eighteen“ gehuldigt. Lemmy Kilmister wird Tribut in Form von „Ace of Spades“ gezollt und aufgrund der amerikanischen Politikverhältnisse wird Lynyrd Skynyrds „Sweet Home Alabama“ angestimmt. Während draußen ein Sturm tobt, bieten Warwick und Johnson einen gelungen Abend mit sehr guter Musik. Und es ist immer wieder erstaunlich wie sehr die Stimme von Warwick dem großartigen Phil Lynott ähnelt.
Kurz nach dem letzten Akkord stehen beide am Merchstand bereit und erfüllen sämtliche Wünsche der Fans. Danke für diesen gelungen Abend.

Euer Rock´n Roll Reporter

Text und Bilder: Tobias Vogel

 

https://www.facebook.com/tobisworldofrockandmetal/

https://www.instagram.com/tobisworldofrockandmetal/

Bulk Email Sender