22.05.2018

AMPHI FESTIVAL 2018 – DUNKLE VIELFALT AM RHEIN

Am 28. & 29. Juli öffnen sich wieder die Tore des Kölner Tanzbrunnens und geben den Weg frei für bis zu 12.500 Festivalbesucher aus aller Welt, die gemeinsam mit über 40 Bands zwei unvergessliche Tage am Rhein verbringen.

Musikalisch präsentiert sich das Amphi Festival erneut von gleichermaßen hochkarätiger wie abwechslungsreicher Seite. Neben feinster Elektronik von Synthpop bis Industrial, 80er Originalen und klassischem Darkwave verbindet das Line-Up ebenso zeitgemäßen Dark-Rock mit Indie- & Postpunkeinflüssen der 80er und 90er Jahre. 

Mit AND ONE und ASP führen aus elektronischer und rockiger Perspektive zwei absolute Szene-Veteranen das Künstleraufgebot an. Die 80er Ikonen OMD und Midge Ure verleihen dem Amphi Festival 2018 in Kombination eine ganz besondere Note! Während Ultravox-Stimme Midge Ure schon 2014 ein Triumphzug gelang, feiern die Schöpfer von Welthits wie „Enola Gay“,  „Maid of Orleans“ und „Secret“, Andy McCluskey und Paul Humphreys, mit OMD ihre Amphi Festival Premiere.

Letzterem schließen sich auch wieder viele weitere Künstler an. Denn neben altbekannten Stars der Szene, wie  OOMPH!, MONO INC., AGONOIZE, GOETHES ERBEN, SOLAR FAKE und JOACHIM WITT, die schon mehrfach im Tanzbrunnen begeistern konnten, setzt das Amphi  Festival 2018 auf frischen Wind und musikalische Impulse mit der erstmaligen Teilnahme u.a. von MAD SIN, HELDMASCHINE, SOVIET SOVIET, A PROJECTION, PRIEST, ES23 und INTENT:OUTTAKE.

Ein Amphi Festival wäre kein Amphi, ohne seine Rahmenattraktionen. Angefangen bei der besonderen Atmosphäre am Rheinufer und dem Altstadtpanorama samt Kölner Dom, bildet insbesondere der Beachclub immer wieder einen beliebten Anlaufpunkt für sonnenresistente Kreaturen der Nacht. Auch die schattige Met-Lounge auf dem Brunnen, im Zentrum des Tanzbrunnen, ist aus dem Festivalgeschehen nicht mehr wegzudenken. Autogrammstunden, After-Show-Parties und die weitläufige Händlermeile verleihen dem Amphi Festival zudem den letzten Schliff.

Vorab, am Freitag, 27. Juli, lädt ab 22:00 Uhr die offizielle Amphi Pre-Party im Theater am Tanzbrunnen zur Einstimmung auf das Festivalwochenende. Für die passende musikalische Untermalung sorgen dieses Mal:

SVEN FRIEDRICH (Solar Fake) | DANIEL GRAVES (Aesthetic Perfection)

DER SCHULZ (Unzucht) | MSTH (Electronicdanceart)

Das ebenfalls am 27. Juli auf der MS Rheinenergie stattfindende Eröffnungsevent CALL THE SHIP TO PORT, mit exklusiven Konzerten von COVENANT, SUICIDE COMMANDO und EISFABRIK ist bereits seit Monaten restlos ausgebucht.

Weitere Festivalinfos rund um das Amphi 2018 gibt es unter www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival. Originaltickets sind unter www.amphi-shop.de erhältlich! Zudem sind Festivaltickets bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen, bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch sowie als PRINT@HOME erhältlich.

XIV. AMPHI FESTIVAL 2018
28. – 29. Juli 2018 DE – Köln | Tanzbrunnen

AND ONE + ASP

OMD + OOMPH! + MONO INC. + AGONOIZE
MIDGE URE + GOETHES ERBEN + SOLAR FAKE + JOACHIM WITT
AESTHETIC PERFECTION + UNZUCHT + NEUROTICFISH + FUNKER VOGT
[:SITD:] + ASSEMBLAGE 23 + GRENDEL + QNTAL + IN THE NURSERY
GIRLS UNDER GLASS + [X]-RX + SHE PAST AWAY + LEBANON HANOVER
MAD SIN + THE CREEPSHOW + CENTHRON + GRAUSAME TÖCHTER HELDMASCHINE + PERSEPHONE + KIEW + SOVIET SOVIET
WHISPERS IN THE SHADOW + A PROJECTION + CORDE OBLIQUE
PRIEST + FUTURE LIED TO US + ES23 + INTENT:OUTTAKE
SCHEUBER + SYNTHATTACK + RROYCE + LA SCALTRA
+ Rahmenprogramm in Vorbereitung!

Infos: www.amphi-festival.de oder www.facebook.com/amphifestival
Originaltickets: exklusiv unter www.amphi-shop.de (weltweiter Versand)
Festivaltickets auch bei allen CTS/EVENTIM Vorverkaufsstellen, bei www.eventim.de, www.oeticket.com, www.ticketcorner.ch sowie als PRINT@HOME.

 

07.05.2018

Interview mit Alight

– English version below –   „Spiral of Silence“ heisst das langersehnte, zweite Album der italienischen Dark-Rocker von Alight. Ganze neun Jahre mussten sich die mehr…

05.05.2018

Kill Your Demons Tour Part II – Emil Bulls im Kaminwerk Memmingen

Emil Bulls gibt es jetzt schon mehr als 20 Jahren und sind bekannt für Ihren Mix aus schnellen Rhythmen und Melancholie. Bei der jetzigen Tour „Kill Your Demons Part II“ wurden sie von der Newcomer Band „Lonely Spring“ und Ihren Emo / Post-Hardcore Klängen begleitet. Ebenso war die schwedische Band „Imminence“ mit auf Tour. Die normal 4-köpfige Band brachten Ex-Gitarrist Alex Arnoldson mit auf Tour, welcher der Show das I-Tüpfelchen verlieh.

Schon bei „Lonely Spring“ merkt man: Memmingen hat Bock ! Das Kaminwerk war von Anfang an Feuer und Flamme und konnten den Headliner kaum erwarten. 

Auch bei „Imminence“ war das Eis schnell gebrochen und die Schweden taten das, was sie am Besten können – mit ihrer Einzigartigkeit und ihrem Charme begeistern. 

Dann war es endlich Zeit für Emil Bulls. Die Zuschauer springen, singen und tanzten zu der Münchner Band. Die Show war grandios und Sänger Christoph von Freydorf überzeugte auch die hintersten Reihen mit seiner Stimme. Niemand im Kaminwerk stand mehr still, nichtmal das Barpersonal.

Für mich war es das erste Mal, diese Band zu sehen und ich kann dazu nur sagen, es lohn sich!

28.04.2018

Bildergalerie Ross the Boss Rock it Aalen 14.04.2018

“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Bildergalerie Vanish Rock it Aalen 14.04.2018

“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Bildergalerie Magnum Kaminwerk Memmingen 11.04.2018

Bildergalerie Reds Cool im Kaminwerk Memmingen 11.04.2018

“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Review Pretty Maids und Pink Cream 69 am 25.03.2018 im Riffelhof Burgrieden

Ein sehr starkes Tourpaket vereint die oberschwäbische Hardrockfamilie an diesem Sonntag abend in Burgrieden. Über Pink Cream 69 und die Pretty Maids muss ich eigentlich keine Worte verlieren. Beide sind große Konstanten im Hard Rock und haben eine große Fanschar. Deswegen ist auch der Riffehof wieder einmal bis auf den letzten Platz ausverkauft. Beide Bands waren schon mehrmals hier und fühlen sich sichtlich heimisch in der wunderschönen Location.

Diese Bands begleiten mich schon lange Zeit in meinem Leben und es ist wahrlich eine Freude sie nacheinander auf der Bühne zu sehen. Die Pinkies machen den Anfang und spielen sich mit ihren melodischen Hymnen sofort in die Herzen der Zuschauer. Es ist ein musikalisches Wiedersehen mit alten Freunden. Und die Songs haben durch die Jahre keinen Deut an Durchschlagskraft verloren. Somit sind Pink Cream 69 ein Garant für Melodic Rock mit guter Laune.
Setlist:
We bow to none
Welcome the Night
Keep your eye on the Twisted
Path of Destiny
Talk to the Moon
Lost in Illusion
Man of Sorrow
Walls come down
Living my life for you
Bloodsucker
Do you like it like that
Break the Silence
Shame

Die Dänen um Ronnie Atkins haben ihr Programm im Vergleich zu ihrem letzten Gig im Riffelhof (vor knapp drei Monaten) variiert und somit komme ich endlich mal wieder in den Genuss des Seelenkraulers „Walk away“. Einfach schön. Ansonsten sind die Maids wie immer top aufgelegt und spielerisch eine absolute Bank. Kein Wunder, hier steht auch einiges an Rockgeschichte auf der Bühne.
Setlist:
Mother of all lies
Kingmaker
We came to Rock
Face the World
Walk away
I see Ghosts
Yellow Rain
Rodeo
Eye of the Storm
Pandemonium
INVU
Bull´s Eye
Little Drops of Heaven
Red Hot and Heavy
Back to Back
Future World
Love Games

Danke an zwei hervorragende Bands, an Marc und Susi und meine Riffelhof Familie sowie an meine vielen lieben Freunde für einen unvergesslichen Abend. Ich fühle mich geehrt!
Und noch ein dickes Danke an meinen Kumpel Mahoni für die Setlisten! 

Euer Rock´n Roll Reporter
Tobias

Review Bon Scott-Tribute to AC/DC, 17.03.2018 Riffelhof Burgrieden

Trotz schlechter Wetter Prognosen (welche sich im Laufe des Abend auch bewahrheiten) pilgern einige Besucher in den Riffelhof um kräftig zu rocken. Den der heutige Abend steht im Zeichen von AC/DC. Die charismatische Band die mit ihrem bluesigen Hardrock die Musikgeschichte nachhaltig geprägt hat, wird gerne gecovert. Heute geschieht das mit Bon Scott aus Hamburg.

Aber es ist nicht nur reines Cover, es ist vielmehr ein Kniefall vor dieser Band mit den unzähligen, unsterblichen Klassikern. Sänger Kay Carstens hat tatsächlich eine ähnliche Stimmfärbung wie Bon Scott, und somit gerät die Darbietung alter AC/DC Songs wie „Riff Raff“, „Kicked in the Teeth again“, „High Voltage“ oder „Dirty Deeds done dirt cheap“ zum Triumphzug. Mein persönliches Highlight des Abends waren „Ride on“ und „Sin City“. Aber auch die Brian Johnson Ära wird nicht vernachlässigt und hier liefert der Sänger ebenso eine klasse Leistung ab. Der Mann hat neben einer enormen Haarpracht auch Charisma und ordentlich Schalk im Nacken. Und die Band spielt die Klassiker routiniert aber mit viel Spass und Dampf. Kein Wunder den die hier versammelten Musiker sind allesamt Profis. An der Lead Gitarre ist Matthias Lange (Metalium, Zed Yago), an der Rhythmusgitarre ist Yenz Leonhardt welcher schon bei Saxon, Stormwarrior und Kingdom Come gespielt hat. Den Beat an der Drums gibt Karsten Kreppert (Kneipenterroristen, Zed Yago, Kickhunter) vor und das Basspiel von Jens Becker (Grave Digger, Running Wild) ist eh über jeden Zweifel erhaben. Somit hat die Band und das Publikum ziemlich Spass und trotz dem Schneefall mit einer ordentlichen Party! Es gab sogar einen Fan der sich im crowdsurfen und stagediven versuchte.

Kurzum ein gelungener Abend mit einer tollen Band und vielen lieben Menschen!
Und Gerüchten zufolge ist die Band nächstes Jahr wieder im Riffelhof zu Gast, also kommet zuhauf. Hier wird ordentlich gerockt!

11.04.2018

Vorankündigung – Die SCORPIONS rocken Bad Kissingen

SCORPIONS – Crazy World Tour 2018

Die SCORPIONS gehen auf Tour und gastieren am 03.08.2018 auf der Open Air Bühne im Luitpoldpark in Bad Kissingen, wo in vergangenen Jahren bereits Größen wie Bryan Adams, Roxette und Silbermond performten.

Scorpions – Seit einem halben Jahrhundert steht dieser Name für fulminanten Rocksound und großartige Live-Konzerte. Die Hannoveraner Band um Klaus Meine, Rudolf Schenker und Matthias Jabs ist Deutschlands erfolgreichste Rockband aller Zeiten und gehört zu den langlebigsten Bands der Musikgeschichte. Die Kennzahlen muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen: Mehr als 100 Millionen verkaufter Alben, rund 5.000 Konzerte in 80 Ländern, insgesamt über 500 Wochen in den weltweiten Charts. Mit der unsterblichen Hymne zur Öffnung des Eisernen Vorhangs „Wind Of Change“ gelang den Scorpions 1990 schließlich der ganz große Durchbruch. Der Song ist bis heute die meistverkaufte Single einer deutschen Band. Aber auch mit Hits wie „Send Me An Angel“ oder „White Dove“ gelangen der Band musikalische Blockbuster. „Rock You Like A Hurricane“ hieß einer der ersten großen Erfolge der Scorpions. Und so gehen sie auch ihre Konzerte an: Mit ungebremster Spielfreude und Leidenschaft, sich verausgabend bis zum Letzten.

Im Jahr 2018 stehen die SCORPIONS noch immer mit demselben Elan auf der Bühne, mit dem sie 1965 begonnen haben, und denken noch lange nicht ans Aufhören. Am Freitag, den 24.11.2017, erschien ihr neuer Sampler „Born To Touch Your Feelings – Best of Rock Ballads“, auf dem die SCORPIONS ihre schönsten und legendärsten Balladen zusammengestellt und mit drei neuen Songs gekrönt haben.

Tickets erhältlich bei http://www.eventim.de

Veranstalter: http://www.argo-konzerte.de

 

Tanja Will/Cross and Music

 



Bulk Email Sender