09.05.2017

Vorankündigung: Anastacia – The Ultimate Collection Tour 2017, 25.7.2017/ 20 Uhr/ Schloss Eyrichshof

Sie ist DIE Powerfrau in der internationalen Musikszene: Anastacia. Mit ihrer unverwechselbaren Soul-Stimme, ausdrucksstarken Songs und umwerfenden Live-Performances hat sie sich ganz nach oben in die deutschen Charts gesungen. Ihre Alben wurden mehrfach mit Gold und Platin veredelt. Selbst eine schwere Brustkrebserkrankung konnte sie auf der Karriereleiter nicht stoppen – im Gegenteil: Nach Motto „was mich nicht umbringt, macht mich stärker“ verarbeitete sie ihren Schicksalsschlag, indem sie Songs schrieb und brachte 2014 ein unglaublich kraftvolles Album mit dem Titel „Resurrection“ – Auferstehung – heraus. Nun kommt der Superstar zu uns! Am 25. Juli wird Anastacia das Open Air auf Schloss Eyrichshof eröffnen.

Mehr Infos unter: www.vsbamberg.de

Wir sehen uns dort!

Eure Tanja

02.05.2017

Interview with Chuck Garric and Calico Cooper/Beastö Blancö

Hello Calico, hello Chuck!  Thank you for your Time! It´s an honour to talk to you.   Chuck, tell me about the founding of Beastö mehr…

27.04.2017

Review Thunder „Rip it up“ Tour

REVIEW Thunder Kaminwerk Memmingen 21.04.2017 Die britischen Hard Rock Legenden Thunder spielen in Memmingen. Da bekomme ich weiche Knie. Ich durfte sie schon vor zwei mehr…

19.04.2017

Bryan Adams Open Air !!!

VORANKÜNDIGUNG:  Der Rocker für alle Jahreszeiten live 30 Jahre Nonstop-Erfolg Im „Summer of 17“ in Schwarzenberg, Neu-Ulm, Würzburg, Offenburg & M‘gladbach Nach seinen ausverkauften Arena-Konzerten mehr…

18.04.2017

Andreas Kümmert begeisterte Hassfurt – Akustik-Tour 2017

Andreas Kümmert tourt im Moment mit seiner Akustik-Tour durch die deutschen Hallen. 2013 gewann er herausragend die 3. Staffel von „The Voice of Germany“. Seine Reibeisenstimme zaubert Gänsehaut. Gepaart mit seinem Repertoire aus Blues, Pop und Rock, erinnert Kümmert an den Meister des „Rock and Blues“, Joe Cocker. Vielen ist er aber auch noch durch seine Absage an den Eurovision Song Contest im Jahr 2015 in Erinnerung geblieben. Das Eingeständnis, Angst gehabt zu haben, macht ihn jedoch menschlich und sympathisch, und es zeugt von Größe. Heute merkt man dem Songwriter davon kaum noch etwas an. Im Gegenteil, Andreas Kümmert führt locker durch sein neues Programm, die Lacher immer auf seiner Seite. Als Live Entertainer ist er längst eine Größe für sich, was die rasch ausverkauften Hallen bezeugen.Mit seinem Keyboarder Sebastian Bach gastierte er am 13.4. in der Stadthalle Hassfurt.

Die Bestuhlung und das karge Bühnenbild irritierten im ersten Moment ein wenig. Allerdings wurde schnell klar, dass Andreas Kümmert keine großen Showelemente und Lichter braucht, um das Publikum einzufangen. Bereits nach dem Intro gelang ihm dies mit den ersten Tönen. Mit einer Stimme zum Niederknien und seiner Mimik schafft Kümmert, was andere Künstler nicht schaffen, er zieht die Menschen in seinen Bann, trotz Minimalismus auf der Bühne.

Als roten Faden gab er dem Publikum das Thema „Fahrrad“ an die Hand, mit dem er locker und souverän durch das komplette Konzert führte. In den Überleitungen witzelte er immer wieder gekonnt über dieses Thema und führte so zum nächsten Song, begleitet von Lachen und Zurufen. Als Erklärung gab es die Aussage: „Ich muss hier Quatsch labern, sonst gibt es keine Gage!“. Die Gags seien allerdings von Stefan Raab geschrieben worden. Den Song „Falling“ widmete er sodann auch seinem Fahrradhelm, der ihn bei so manchem Sturz geschützt hatte, „Hey Louise“ sang er für sein Fahrrad. Bei „Silver and Gold“ entschuldigte er sich für den fehlenden Drummer. Als Begründung verwies er mit Ironie und einem Augenzwinkern auf dessen bekanntgewordenes Intimpiercing, weswegen man sich leider von ihm trennen hätte müssen. Mit „Route 66“ gab es eine Hommage an die gleichnamige Straße und eine Gratulation zum 61. Geburtstag. Langweilig wurde es zu keinem Zeitpunkt. Andreas Kümmert wirkte gefestigter denn je und führt mit Coolness durch die ausverkaufte Show.

Hauptsächlich brachte Kümmert Songs seines neuen Albums „Recovery Case“, welches im September letzten Jahres erschienen ist. Fehlen durfte jedoch auch „Rocket Man“ nicht, sein wohl berühmtestes Cover.

Die mittlerweile mehr als umfangreiche Bühnenerfahrung von Andreas Kümmert zahlte sich auch an diesem Abend aus. Frenetisch gefeiert verwies er zum Abschluss noch darauf, dass er nun Krankmeldungen am Merch ausstellen würde. Die wenigsten wollten sich das entgehen lassen.

Andreas Kümmert ist ein Musiker, der bodenständig geblieben und frei von Starallüren ist, eben zum Anfassen. Wer sich von seinem Talent überzeugen und verzaubern lassen möchte, muss sich sputen. Die Tour endet schon im Mai.

20.04.2017 Bayreuth | Europasaal
21.04.2017 Hallstadt | Kulturboden
22.04.2017 Augsburg | Kantine
28.04.2017 Celle | CD Kaserne

18.05.2017 Reutlingen/ Franz K

Das Konzert am 20.5. in Neumünster ist bereits ausverkauft.

Text & Fotos: Tanja Will

https://www.facebook.com/LichtARTen/

www.lichtarten.com

09.04.2017

Wolfgang Ambros – „Ambros pur Vol. V“ Tour

Heute ist das Abschlusskonzert der Frühjahrstour von Wolfgang Ambros im Memminger Kaminwerk. Die bestuhlte Halle ist gut gefüllt und das Publikum wartet sehnsüchtig auf den mehr…

Ill Nino „15 Years of Revolution“ Tour

REVIEW Ill Nino, Ektomorf, XtortYa, Incite, Madlife im Kaminwerk Memmingen 06.04.2017 Als ich am Kaminwerk ankomme, spielt bereits eine Band. Und das schon um 19:30 mehr…

07.04.2017

Treat „Ghost of Graceland“ Tour 2017

REVIEW Treat, Maverick, Charing Cross 05.04.2017 Kreuz Obermachtal Die in den 90ern gegründeten Hard Rocker Charing Cross aus der Schweiz leuteten den Abend gebührend ein. mehr…

05.04.2017

Vorankündigung: Bang your Head Festival 2017

Das Billing ist nun komplett!

Das Bang your Head Festival ist eine feste Größe in jedem Metalhead Kalender. Seit 1999 bringt es im oberschwäbischen Balingen zahlreiche große Namen sowie viele kultige Acts des Rock und Metal auf die Open Air Bühne. Dieses Jahr findet es wieder an 3 Tagen plus einer Warm up Show am Vorabend statt. Vom 13. – 15.07.2017 heißt es wieder: Metal, Sonne und Party!

12.07.2017 Mittwoch Warm up Show
Death Angel, Sanctuary, Angel Dust, Bloodbound, Stormwarrior

13.07.2017 Donnerstag
Open Air:
Saxon (mit ihrem legendären Eagle Bühnenaufbau), Satyricon, Venom, Slaughter, Orden Ogan, Gloryhammer, Toxik, Crystal Viper, Killcode

Halle:
Sepultura, Denner / Shermann, Manegarn, Demon, Eclipse

14.07.2017 Freitag
Open Air:
Vince Neil (die Stimme von Mötley Crüe), Rose Tattoo, Krokus, Magnum,  Riot V, Lee Aaron, Steve Grimmett´s Grim Reaper, Bullet, Dead Lord

Halle:
Entombed A.D,  Angelus Apatrida, Paragon, Almanac

15.07.2017 Samstag
Open Air:
Hammerfall, Michael Schenker Fest (mit allen 3 MSG Sängern: Robin McAuley, Graham Bonnet, Gary Barden), Kataklysm, Dokken,  Vicious Rumours, Diamond Head, Raven, Vain, Paradox

Halle:
Axxis, Evil Invaders, Tribulation, The Unity (mit Henjo Richter und Michal Ehre von Gamma Ray)

Weitere Infos unter:  www.bang-your-head.de

Euer Rock´n Roll Reporter

Tobias

30.03.2017

Vorankündigung: Die Scorpions rocken den Schwörsonntag in Ulm!

 

Am 23.07.2017 ist ein Feiertag für Rockmusikfans in Ulm. Denn niemand geringeres als die SCORPIONS rocken hier vor der wunderschönen Kulisse des Ulmer Münsters. Die Band aus Hannover zählt mit über 100 Millionen verkauften Tonträgern und 50 Jahren auf der Bühne zu den erfolgreichsten und langlebigsten Bands der Musikgeschichte. Sie haben nicht nur echte Rockhits im Programm wie „Rock You Like a Hurricane“, „The Zoo“, und „Big City Nights“, nein sie haben auch ein tolles Händchen für Balladen wie „Still loving you“, „Send me an Angel“ und „Wind of Change“.


Und seit gestern ist der Special Guest bekannt. Die amerikanische Band EXTREME gibt sich die Ehre. Die Band feierte 1990 mit ihren Hits „Get the Funk out“ und der Akustik-Ballade schlechthin „More than Words“ große Erfolge.


Damit hat der Schwörsonntag in Ulm zwei echte Hochkaräter verpflichtet!

 

Weitere Infos unter www.provinztour.com

Euer Rock´n Roll Reporter
Tobias



Seite 1 von 41234

Bulk Email Sender