22.11.2015

NEVER SAY DIE – 2015

Donnerstag der 19.11.2015, kurz nach 17 Uhr und das Backstage in München füllt sich nach und nach mit mehr und mehr Hardcore Fans. Schon um 18 Uhr ist die „Never Say Die“ Tour im vollen Gange und „Burning Down Alaska“, „Fit For A King“ und „Curel Hand“ heizen den Raum auf. Gleich nach den ersten Minuten bildet sich der erste Moshpit und das Konzert scheint schon jetzt auf dem Höhepunkt zu sein.

Kurz nach Cruel Hand betritt ein Mann die Bühne, welcher Mitglied einer Organisation namens „Hope For The Day“ ist. Er hält eine kurze Rede über Suizid und stellt die Idee hinter dieser Einrichtung vor. Mit dem Spruch „Its ok not to be ok, have hope“ verlässt er die Bühne und lässt die Halle schweigend stehen.

Während viele noch über das Gesagte nachdenken und teilweise sichtbar mit den Tränen kämpften betritt Joel Quartuccio von „Being As An Ocean“ die Bühne. Wie von der Gruppe gewohnt, hält die kalifornische Melodic Hardcore Band eine Show ab, die schwer zu übertrumpfen ist.

Kurz darauf geht es Schlag auf Schlag weiter, „Defeater“ machten kurz vor dem Headliner noch einmal richtig Stimmung und keiner im Backstage stand mehr still. Ein riesen Pit hat sich nun gebildet und ein Crowdsurfer nach dem anderen landete im Graben, die Security hatten im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun. Dann ist es endlich so weit. Um 22 Uhr betritt die Band die Bühne, für die viele gekommen sind.

„The Amity Affliction“, eine Band aus Australien, stimmten die ersten Töne des Songs „Open Letter“ an und die ganze Fangemeinschaft sang bei all den Singalongs mit Ahren Stringer textsicher mit. Die Stunde, in der die Band ihre unfassbar gute Show abgehalten haben, verging wie im Flug und sie wurden mit einem lautstarken Applaus dankend verabschiedet.

Für mich persönlich war es ein Erlebnis wie kein anders. Es war ein Konzert, auf dem man sich fühlte als kenne man jeden. Selbst die Künstler waren nach ihrem Gig noch am Merchandise Stand anzutreffen und nahmen sich Zeit für jeden einzelnen Fan und seiner Geschichte. Das ganze „Never Say Die“ Konzert war wie eine große Familie.

 

Darleen Barth
http://darleenbarth.de/

29.10.2015

The Subways am 01.12.15 – Roxy Ulm

subwaysBilly Lunn, sein Bruder Josh Morgan und Bassistin Charlotte Cooper waren noch Teenager, als die drei 2005 ihr Debütalbum „Young For Eternity“ veröffentlichten. Ewig jung bleiben die drei nicht, allerdings wurde das neue Album der drei Engländer wieder komplett in Do-It-Yourself Regie aufgenommen. Aufnehmen, Produzieren und Mischen lief alles wie damals, als die Demos noch in der Küche der Eltern entstanden sind — back to the roots.

Im Grunde wird laut Frontmann Billy auf dem neuen Album „The Subways“ alles aufgegriffen, was in den bisherigen Alben schon gemacht wurde — allerdings immer mit jeweils einer Schippe mehr drauf. Poppige Nummern wurden noch poppiger und rockige noch härter. Da bei den Aufnahmen niemand dazwischenfunken konnte, ist dieses Album The Subways pur und ungefiltert. Das Cover entstand in Zusammenarbeit mit Zash One, einer Grafikdesignerin aus Budapest. Die Comic-Geschichte lässt die sympathischen Engländer zu Superhelden werden, was sie irgendwie auch sind. Viele befreundete Bands kamen und gingen — The Subways blieben und haben bandinterne Trennungen und gesundheitliche Probleme gemeinsam gemeistert. So war Frontmann Billy mit Bassistin Charlotte liiert und kämpfte zwischenzeitlich mit erheblichen Alkoholproblemen.

The Subways folgen also der bekannten Linie: Party, party on! – Und das am 1.12.2015 im Ulmer Roxy!

www.thesubways.net

27.10.2015

A Life Divided – Entering the Matrix (Bochum)

Am 23.10. ließen A Life Divided in Bochum das Matrix beben! Die Rock-Synth-Band aus Geretsried war seit dem 08.10 mit ihrer Human-Tour quer durch Deutschland unterwegs. Das Matrix war die vorletzte Station auf ihrer Reise. Wer die Tour begleitet hatte, dem fiel sofort auf, dass schon die beiden Vorbands La Confianza und Schöngeist ganze Reihen an Fans dazugewinnen konnten. Obwohl bei La Confianza das Matrix leider erst zu einem Drittel gefüllt war, konnten sie die Anwesenden jedoch sofort in Beschlag nehmen. Frisch, klar, mit deutlichen Texten und Botschaften schafften sie es, auch die schon etwas in die Jahre gekommen Leute mitzureißen.

Eine junge Crossover-Band, die man sich unbedingt merken sollte! Auch Schöngeist, die Münchner Gothic-Rock-Band, schaffte es im Laufe der Tour, die Leute immer besser anzuheizen. In Bochum tobte die Röhre, als sie ihren letzten Song und damit den Headliner A Life Divided ankündigten.

In einem bis zu den hinteren Rängen gefüllten Matrix betraten diese dann unter tosendem Applaus und Jubelschreien die Bühne und lieferten eines ihrer besten Konzerte der Tour ab. Es dauerte nicht mal Sekunden, bis Frontman Jürgen Plangger die Meute auf seiner Seite hatte. Von der Zähigkeit der Fans am Beginn der Tour in Leipzig, war hier nicht mal mehr ein Hauch zu spüren. Dementsprechend sprang der Funke der Begeisterung auch auf die Band über und man hatte das Gefühl, das hier alles stimmte. Auch bei dem sonst eher zurückhaltenden Bassisten Tobi Egger schien die ganze Anspannung, welche vor allem bis zur Mitte der Tour deutlich zu spüren war, vollkommen abgefallen zu sein. Korl Fuhrmann merkte man nichts mehr von der Verletzung an, die das Konzert in Aschaffenburg in arge Bedrängnis brachte und auch Tony Berger war an der Gitarre wieder ein absoluter Leckerbissen. Sein Gitarrensolo entwickelte sich auf der Reise durch die Städte zu einem absoluten Gänsehaut-Lieblingsmoment für viele Fans. Wie auch bei den vorherigen Auftritten lies es sich Sänger Jürgen nicht nehmen, die Akustikgitarre auszupacken und damit „Space“ und „ Heart on Fire“ anzustimmen. Die mitgrölenden Fans waren mit Sicherheit noch in der Nachbarschaft des Matrix deutlich zu hören. Nach „The Last Dance“ sorgten nicht verstummen wollende Zugabe-Rufe dafür, dass weitere drei Songs nachgelegt wurden. Wie bei den vorangegangenen Konzerten gab es zum Abschied noch ein paar nachdenkliche Worte von Jürgen Plangger, im Gedenken an all die, die es nicht mehr geschafft hatten, dabei zu sein. Und mit „Lay Me Down“ endete ein grandioser Abend in Bochum.

Mit Sicherheit schafften es A Life Divided beim großen Finale am 25.10. im Spectrum in Augsburg dem ganzen noch die Krone aufzusetzen. Dort war allerdings mein Kollege Matt Bischof vor Ort.

Was gibt es als Schlusswort zu Bochum noch zu sagen… Geil, einfach nur geil! Wir warten auf die nächste Tour… denn nach der Tour ist vor der Tour!

 

Text / Fotos: Tanja Will

Anmerkung vom Kollegen: Bilder aus Stuttgart und Augsburg gibt es hier:
http://www.mattbischof.de/sites.php?id=107

06.09.2015

NAU-Rock 2015 mit DIE HAPPY

Bereits zum 25. Mal (!) findet in Langenau in der Nähe Ulms ein kleines aber feines Festival statt: das NAU Rock Open Air.

naurock Dieses Jahr waren mit Pig-Ass and the Hoodlums, AIDA, VAN HOLZEN, Queen Revival Band und DIE HAPPY fünf starke Bands am Start.

Aus terminlichen Gründen war es mir leider erst möglich zum Headliner zu erscheinen, aber selbst dieser Auftritt ist es Wert gewesen, hier auf music2u über das Festival zu berichten. Ein wohl organisiertes Party fand mit DIE HAPPY, einer tollen Band mit Ulmer Wurzeln, ihren verdienten Höhepunkt. Sängerin Marta Jandová betonte, daß ihre groß angelegte Sommer Tour mit dem NAU-Rock zu Ende gehe… nachdem sie am Vortag begonnen hatte. Ja, DIE HAPPY haben sich rar gemacht und brauchten eine Pause. Umso schöner, daß zumindest das Konzertpublikum in Langenau in den Genuß kam. Eine sichtlich gut aufgelegte Band brauchte bei einer Routine von über 1000 Auftritten auch nicht lange um die Besucher auf Hochstimmung zu bringen. Auch wenn der Wettergott es mit den Veranstaltern nicht allzu gut meinte, so konnten DIE HAPPY die kurzen Regenschauer komplett vergessen machen. Danke DIE HAPPY, danke Langenau und vor allem Danke an das NAURock Veranstaltungsteam!
Und nun viel Spaß mit den Bildern…

Matt Bischof

 

 

04.08.2015

Elbriot 2015

elb-riot

Hamburg hat im Festivalsommer ja so einiges zu bieten, eine feste Größe ist auch die Veranstaltung des ELBRIOT!
Die Open Air Fläche am Großmarkt wurde 2012 erstmals im Rahmen des PORTLAND FESTIVALS bespielt.
Der Großmarkt liegt im Südosten von Hamburg-City, 10 Minuten mit dem Auto von St. Pauli entfernt, sehr gut mit ÖPNV zu erreichen. U-BAHN STEINSTRASSE sowie  S-/U- und FERNBAHN vom HAUPTBAHNHOF.

Leider haben Mastodon kurzfristig abgesagt, hier wird derzeit ein Nachfolger gesucht.

Aber auch die bisher bestätigten Bands können sich sehen lassen. Es werden unter anderem folgende Bands auftreten: In Flames, Kreator, Enter Shikari, Kvelertak, Eskimo Callboy, Opeth, Callejon, Blues Pills, Black Stone Cherry… ! Stilistisch wird über Trancecore bis Metal, Post-Hardcore und Punk, oder auch Progressive Rock alles geboten.

Noch gibt es Early Bird Tickets für 49,90€ hier:

http://elbriot2.merchcowboy.com/tickets.html
Der Eingang (und Ausgang) ist über die Straße „STADTDEICH“  zu erreichen und ist ausgeschildert

Samstag, 15. August 2015 – ·Einlass:11:00 Uhr
EINLASS: über Strasse: Stadtdeich
ÖPNV: U – STEINSTRASSE oder HAUPTBAHNHOF

RUNNING ORDER  – ELB-RIOT 2015
– folgt –

AFTERSHOW PARTY:
Markthalle, Klosterwall, Hamburg
Special Guest: DJ IMMI (Headcrash, Lunacy)

10.06.2015

Wacken 2015

30. Juli – 01. August 2015 / Wacken, Schleswig-Holstein

wacken_2015

An Wacken als größtes Metal Festival weltweit kommt man beim besten Willen nicht vorbei. Und so ist es auch im Jahr nach dem Jubiläum. Zum 26. Mal wandelt sich ein Dorf in eine Metal-Musik-Feier Welt.

Wie immer sind etablierte Bands wie Annihilator, Epica, In Extremo, Sepultura oder Powerwolf vertreten. Ebenso bekommen wieder einmal vielversprechende neue Stimmen die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen, wie beispielsweise die vielversprechende Formation Beyond The Black und Running Wild oder Europe.

Am beachtlichsten und definitiv lohnenswert ist der exklusive Savatage Auftritt, den die Organisatoren des Festival Happenings möglich machen konnten.

Wacken hat bereits 25 Jahre lang unvergessliche, einzigartige, friedliche und freudvolle Wochenenden geschafft und diesen Trend wird das Festival auch in 2015 fortsetzen. Ohne Zweifel eins der größten Festivals überhaupt, mit einer Unmenge an Acts, Stages, Essensständen, Bier und netten Verantwortlichen vor Ort die allesamt den Anwesenden eine schöne Zeit bereiten wollen.

Alle Infos findet ihr auf der Homepage direkt: http://www.wacken.com/de/
Tickets gibt’s nicht mehr offiziell, denn ebenso traditionell ist das Festival innerhalb weniger Wochen ausverkauft.

Wir freuen uns vor Ort zu sein und über dieses Event für alle Daheimgebliebenen zu berichten.

Bisher bestätigt:

Alk Bottle
Amorphis
Anaal Nathrakh
Ancient Bards
Angra
Annihilator
Armored Saint
Asrock
At The Gates
Avatar
BalticSeaChild
Bembers
Biohazard
Black Label Society
Blood Red Throne
Bloodbath
Butcher Babies
Cannibal Corpse
Combichrist
Cradle Of Filth
Crossplane
Cryptopsy
Danko Jones
Dark Tranquillity
Deadiron
Death Angel
Ensiferum
Epica
Exumer
Falconer
Godsized
Grailknights
Ill Niño
In Extremo
In Flames
Judas Priest
Kärbholz
Kataklysm
Khold
Kommando
Kvelertak
Lord Of The Lost
M.O.D.
Mantar
Morgoth
Mushroomhead
My Dying Bride
New Model Army
Noctiferia
Nuclear Assault
Obituary
Opeth
Powerwolf
Queensrÿche
Rob Zombie
Rock Meets Classics
Running Wild
Sabaton
Samael
Savatage
Sepultura
Shining
Skiltron
Skindred
Stoneman
Stratovarius
Subway To Sally
Tears For Beers
The Answer
Black Spiders
The Bosshoss
The Gentle Storm
The Quireboys
Thyrfing
Trans-Siberian Orchestra
Trockfighters
U.D.O.
Waltari
Within Temptation
Zodiac

Amphi Festival 2015

promo2015_full

Alles Neu in 2015!
Das Amphi Festival zieht um und wir ziehen mit.

Auch in diesem Jahr heißt es wieder Synthi-Pop trifft auf Goth-Rock wenn am 25. & 26.07.2015 die Tore beim Amphi-Festival zum erste Mal nicht am Tanzbrunnen in Köln, sondern in der Lanxess Arena aufgehen. Auf der offiziellen Festivalseite sthen folgende beeindruckende Randdaten zur neuen Location:
„Die LANXESS arena, Deutschlands größte Veranstaltungshalle setzt als neues Herzstück des Amphi Festivals Maßstäbe: bis zu 18.000 Sitzplätze, 83.700 Quadratmeter Nutzfläche, Großleinwände für direkte Videoübertragungen, Restaurant, Bistro, Bars, Shops und natürlich modernste Bühnen-, Ton- und Lichttechnik.“ Es verspricht ein opulentes Wochenende zu werden!

Zum 11. Mal in Folge läd eines der größten Gothic Festivals erneut ein und bietet 2 Tage lang eine Vielzahl an Bands, Musikrichtungen, Speis und Trank sowie familiärem Wohlfühl-Flair.

Als Headliner sind die englisch-irischen Symphoniker VNV Nation benannt, die mit ihrem im Mai veröffentlichtem neuen Album „Resonance” ihre klassische Ader mit Unterstützung eines Symphonieorchesters zur Gelteng bringen, und ebenso der Berliner Steve Naghavi mit seiner Formation And One, die sich einen Abstecher während ihrer Tourtage zur „Trilogie Super Shows” ein Stelldichein in Köln nicht nehmen lassen.
Auch auf den beiden Open-Air-Bühnen wird ein jeder bei diesen hochkarätigen Lineup das Schwarze Herz zum hüpfen und die Füße zum qualmen bringen können: Klassiker wie DAF, Front 242, The Mission, Diary of Dreams oder Das Ich dürfen nicht fehlen. Ebenso werden Elektro und Pop Liebhaber mit Bands wie Combichrist, Agonoize und Welle:Erdball, Schöngeist, The Crüxshadows oder Stahlmann auf ihre Kosten kommen.
Rock- und Metal-Liebhaber hingegen bekommen einige NDH-Ikonen vorgesetzt, so z.B. Oomph!, Samsas Traum und Darkhaus.
Das komplette Lineup und die Spielzeiten findet ihr weiter unten.

Tickets (originale Hardtickets) gibt’s hier: https://www.amphi-shop.de/display.0.30.144.1.html
Infos zu Unterbringung, den neuen Bühnen und Anfahrt findet ihr hier: http://amphi-festival.de/2015/home.html
Lageplan der Bühnen: http://www.amphi-festival.de/docs/amphi_gelaendeplan.pdf

 

Samstag, 25.07 2015, Doors open 10:00

Mainstage

SCHöNGEIST 11:30 – 12:00
CHROM 12:30 – 13:10
RABIA SORDA 13:45 – 14:25
WESSELSKY 14:55 – 15:40
THE CRüXSHADOWS 16:10 – 17:00
SONGWRITING INTERAKTIV C=64
feat. Honey (Welle:Erball) 17:20 – 18:20
THE BIRTHDAY MASSACRE 18:50 – 19:45
AGONOIZE 20:15 – 21:15
GOETHES ERBEN 21:50 – 22:50
FRONT 242 23:20 – 00:20
AND ONE 00:50 – 02:00

Open-Air Stage 1

CENTHRON 13:10 – 13:45
[X-RX] 14:25 – 15:05
LEBANON HANOVER 15:40 – 16:20
DIORAMA 16:50 – 17:35
NEUROTICFISH 18:00 – 18:50
[:SITD:] 19:20 – 20:15
DAF 20:40 – 21:50

Open-Air Stage 2

CHRISTIAN VON ASTER 13:45 – 14:35
THE DEVIL & THE UNIVERSE 14:55 – 15:40
AEON SABLE 16:20 – 17:05
INKUBUS SUKKUBUS 17:30 – 18:25
DER FLUCH 18:50 – 19:45
THE CREEPSHOW 20:15 – 21:25

Sonntag, 26.07.2015, Doors open 10:00

Mainstage

PATENBRIGADE:WOLFF 11:30 – 12:00
STAHLMANN 12:30 – 13:10
S.P.O.C.K 13:45 – 14:25
DAS ICH 14:55 – 15:40
DER TOD (DEATH COMEDY) 16:05 – 16:55
COMBICHRIST 17:25 – 18:15
OOMPH! 18:45 – 19:45
THE MISSION 20:15 – 21:15
VNV NATION 21:50 – 23:00

Open-Air Stage 1

POKæMON REAKTOR 13:00 – 13:40
DARKHAUS 14:15 – 14:55
QNTAL 15:30 – 16:15
ZERAPHINE 16:40 – 17:25
WELLE:ERDBALL 17:55 – 18:50
SAMSAS TRAUM 19:15 – 20:15
DIARY OF DREAMS 20:40 – 21:50

Open-Air Stage 2

CHRISTIAN VON ASTER 12:15 – 13:05
ALEXANDER KASCHTE (LESUNG) 13:30 – 14:20
SONJA KRAUSHOFER 14:45 – 15:30
EUZEN 16:05 – 16:55
FOLK NOIR 17:25 – 18:15
HENRIC DE LA COUR 18:45 – 19:40
ROME 20:10 – 21:20

28.04.2015

NCN – Nocturnal Culture Nights 2015

Flyer-NCN-2015

Wieder ein Jubiläum in diesem Festivalsommer bahnt sich an. Das NCN (Nocturnal Culture Nights) findet bereits zum 10 Mal in Deutzen (Nähe Leipzig) Anfang September statt.

Wir können es gar nicht glauben, dass dieses Event schon wieder runden Geburtstag feiert. Eben erst war die Jungfern-Veranstaltung und seither erfreut sich das Szene-Event im Osten Deutschlands stetig stark wachsender Beliebtheit.

Die Veranstalter lassen sich nicht lumpen und fahren mächtig auf! Das Lineup ist mit allen Wassern gewaschen, die Gewohnheit gebietet es, dass sich die Showacts der beiden Musikbühnen nicht überschneiden und man bequem jeden Act ansehen kann. Das gemütliche Ambiente und familiäre Klima sorgt Jahr um Jahr für den Wohlfühl-Charakter.

Als Ausgleich zur Musik bietet sich auf der dritten Bühne Kunst und Kultur im Gewand von Lesungen und Modenschauen. Natürlich gibt es wie immer reichhaltiges kulinarisches Angebot und vor allem der Met-Stand darf hier nicht fehlen.

Neu ist die spezielle Geburtstags-Warmup-Party am 03.09. Hier wird für einige Überraschungen gesorgt werden!
Seid gespannt und lasst euch dieses MUST HAVE SEEN Festival der dunklen Szene nicht entgehen!

WARMUP:
03.09.2015 Einstimmungsparty an der Kulturbühne auf das 10 jährige – DJ`s & 1 Überraschungs-Band

FESTIVAL:
Freitag, 4. September 2015 — Sonntag, 6. September 2015
Ort: Kulturpark Deutzen
Arno-Bahndorf-Str. 12, Deutzen, Sachsen, 04574, Germany
Tel: +49 3433 / 902621
Web: http://www.kulturpark-deutzen.de/
LINK: http://www.nocturnal-culture-night.de

Line Up – 60 Künstler & Bands
AGONOIZE
Ash Code
Blind Passenger
Conjure One
Cryo
Darkhaus
Das Ich
Decoded Feedback
Deutsch Nepal
Deviant UK
Die Krupps
Dismantled
E-CRAFT
EKLIPSE
Evi Vine
Henric de la Cour
In Strict Confidence
Kite
Legend
MARS
Merciful Nuns
Naevus (Solo-Set Llyod James)
NamNamBulu
NO MORE
No sleep by the machine
OOMPH!
Project Pitchfork
Psyche
Raison d’être
Rose McDowall
She Past Away
Sixth June
Solar Fake
Stahlmann
The Legendary Pink Dots
Twice a man
WHISPERS IN THE SHADOW

13.11.2013

Dark Storm Festival 2013

dark_storm_2013_flyer

Am 25.12.2013 ist es soweit, das 17. Dark Storm Festival öffnet in Chemnitz seine Pforten. Es wird dem Besucher wieder die Creme de la Creme , der Musikszene serviert.

Eröffnet wir der Abend von Sad Dolls, eine Gothic-Band aus Athen, die schon als Support von Moonspell das Publikum begeisterten.

Tanzwut, die Mittelalter-Rocker aus Berlin präsentieren dem Publikum an dem Abend , viele Songs aus dem neuen Album „Höllenfahrt“. Wer kann schon von sich behaupten er hatte Spaß mit dem Teufel?

Danach entführen uns die Norweger rund um den Gothminister nach Utopia um danach die Bühne an Cassandra Complex zu übergeben, die dem Publikum mit Industrial Rock einheizen wollen.

Staubkind ist als nächster Act auf der Hauptbühne um im Anschluss dann das Mikrofon an Mono Inc. weiter zu reichen , die uns an dem Abend ihr neues Album „Nimmermehr“ vorstellen.

Der nächste Höhepunkt ist Blutengel. Chris Pohl und Ulrike Goldmann , bauen uns an diesem Abend ein Monument.

Das absolute Highlight ist VNV Nation, die im Herbst auf großer Tour durch Deutschland waren und viele ausverkaufte Hallen und begeisterte Fans sprechen für Ronan Harris und seine Band!

Wie immer gibt es auch einen kleinen Saal, der hauptsächlich die Heimat der Elektro-Bands sind. An diesem Abend spielen dort:
Patenbrigade:Wolff, Solar Fake, Spetsnaz und als Höhepunkt wir Agonoize die Bühne entern.

Informationen und die Running Order findet ihr unter:
http://www.darkstorm-festival.de/running%20order.html

Ticket – Vorverkauf :
http://www.city-ticket.de/extern/festivals/dark-strom-festival-2013

 

20.10.2013

Doro Pesch – 30th ANNIVERSARY TOUR 2013

Am 12.10.2013 mit nulldB im Backstage Werk / München

Seit drei Jahrzehnten rockt die unangefochtene Queen of Metal die Bühnen der Welt und das muss gefeiert werden: 13 Städten im In- und Ausland gibt die Düsseldorferin daher bis Ende Dezember Ihr Stelldichein. Dabei wird Doro von den Würzburger Jungs von nulldB unterstützt, die für die gesamte 30th Anniversary Tour als Support-Act angeheuert wurden.

München war nach dem tschechischen Zlin die zweite Station ihrer Tour und somit der Auftakt für die deutschen Fans. Das Werk des Münchner Backstage war dementsprechend voll und eins war klar: Das Publikum kam wegen Doro – Punkt. NulldB? Noch nie gehört… Da hatten es die Würzburger Rocker anfangs schwer, zumal ihre Neue Deutsche Härte für den klassischen Doro-Fan auch wohl etwas gewöhnungsbedürftig gewesen sein dürfte. Bei den ersten Liedern war das Publikum daher noch verhalten, hat erst einmal nur zugehört und alles auf sich wirken lassen. Dann aber wendete sich das Blatt. „Freiheit“ aus ihrer neuen Scheibe „Endzeit“ traf den Nerv des Publikums und nulldB hatten auch den kritischsten Doro-Fan geknackt. Ab da waren die Hände nur noch oben und nulldB verließen die Bühne unter lautem Beifall. Publikum angeheizt – Mission completed.

Dann betrat Doro die Bühne mit dem Opener „Out of Control“. Wie ein Wirbelwind fegte sie von rechts nach links und von links nach rechts, ließ ihre Mähne fliegen und stand nicht mehr still. Nach 30 Jahren ist sie immer noch wie wir sie kennen: Voller strahlender Lebensfreude, Kraft und Energie. In einem Interview sagte Doro einmal, dass sie für die Bühne lebt. Das kann man mehrfach unterstreichen, denn das ist ihre Welt. Live geht sie ab und ist absolut in ihrem Element. Die Jahre scheinen auch völlig spurlos an ihr vorüber gegangen zu sein. Sie sieht besser aus denn je und ist fit wie ein Turnschuh.

Das Song-Repertoire des Abends bestand aus einer gelungenen Mischung an Klassikern wie u.a. „I rule the ruins“, „Burning the witches“, „Hellbound“, „Für immer“, „All we are“, „True as steel“ und „East meets west“, gut durchmischt mit fünf Songs aus dem neuen Album „Raise your fist“: „Revenge“, „Rock till death“, „Coldhearted lover“ und „Hero“. Die Metal Queen sang ihre Songs – bis auf ein paar klitzekleine hohe Passagen – astrein wie von CD und rockte die Halle nach gewohnter Manier. Dabei ist die Powerfrau wie eh und je sympathisch und bodenständig geblieben. Ein absolutes Original!

Hier wurden 30 Jahre Doro-Metal-Geschichte in einer professionellen und sehr gelungenen Show präsentiert! Respekt, weiter so! Und wer sich von der Metal-Queen noch einen extra Schub an Energie abholen möchte, es stehen noch weitere Tourdaten auf dem Plan, unter anderem am 16.12. in Nürnberg im Hirsch oder beim KnockOut Festival in Karlsruhe (Music2u wird dabei sein!).

Judit Laczkò



Bulk Email Sender